Unternehmensbildungszentrum (UBiZ) am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben


Mit der Fusion der beiden Krankenhäuser in Quedlinburg und Wernigerode im Juni 2012 wurde die Idee einer gemeinsamen Krankenflegeschule am Quedlinburger Standort geboren. Nicht nur dass die beiden Schulen in Blankenburg und Quedlinburg zusammengeführt wurden, nein, die Kompetenzen der ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer sollten in einem Unternehmensbildungszentrum (UBiZ) konzentriert werden, ganz wie es der Größe und Bedeutung des neuen Harzklinikums zukommt.

Unter der Leitung von Professor Dr. Kathleen Hirsch entstand am Standort Quedlinburg eine große Gesundheits- und Krankenpflegeschule und ein Mitarbeiterbildungszentrum.

Damit wird das Harzklinikum den Anforderungen an eine moderne Nachwuchsausbildung, eine stetige Weiterqualifizierung von Mitarbeitern und den Bedürfnissen einer aufstrebenden Berufsgruppe von Führungskräften in der Pflege gerecht.

Das Unternehmensbildungszentrum Quedlinburg verfügt über viele Pädagogen, die eine fundierte Ausbildung zur exam. Gesundheits- und Krankenpflege absolviert haben, bevor sich ein Studium zur Qualifizierung als Lehrer(in) anschloss. Berufliche Erfahrung und fachliche Kompetenz, gepaart mit sozialer Verantwortung und Empathie bilden die Grundlage aller Quedlinburger Dozentinnen und Dozenten.

Der Blick über den Tellerrand hinaus und das Gespür für Entwicklungen im Ausbildungsmarkt kennzeichnen besonders die Leiterin des Bildungszentrums Prof. Dr. Kathleen Hirsch, die ihren Lehrauftrag an der Westsächsischen Hochschule Zwickau wahrnimmt.

Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflege

Das Unternehmensbildungszentrum (Ubiz) am Standort in Quedlinburg bildet jedes Jahr 40 Schülerinnen und Schüler in zwei Klassen aus zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in aus.

Die Ausbildung beginnt jährlich am 01.September. Ein vorheriges Praktikum oder Freiwillig-Soziales-Jahr (FSJ) in einer Gesundheitseinrichtung ist ein Vorteil. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre und umfasst ca. 2.100 Theorie und ca. 2.500 Stunden in der Praxis.

Die Ausbildung umfasst fachliche, personelle, soziale und methodische Kompetenzen, insbesondere bei der Verhütung, Erkennung und Heilung von Krankheiten.

Aufnahmevoraussetzung ist der (erweiterte) Realschulabschluss, die Fachhochschulreife oder das Abitur.

Das Mindestalter beträgt 17 Jahre. Außerdem wird ein Gesundheitszeugnis benötigt, wenn man unter 18 Jahre alt ist.

Allgemeine persönliche Voraussetzungen sind:

  • Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft
  • Bereitschaft und Fähigkeiten für verantwortliches Handeln
  • Kreativität und Flexibilität, um sich auf unterschiedliche Menschen und Situationen einstellen zu können
  • physische und psychische Gesundheit
  • Verständnis für ältere Bürger, Behinderte und Kranke
  • Kontakt- und Teamfähigkeit 

Na, ist die Entscheidung gefallen? Dann los!

Bewerben Sie sich zwischen dem 01. September und Ende Februar mit aussagekräftigen Unterlagen.

Senden Sie

  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • ein Lichtbild
  • eine Zeugniskopie des Halbjahres-s oder des Abschlusszeugnisses
  • ggf. eine Praktikumsbeurteilung 

an das:


Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben
Unternehmesbildungszentrum
Leiterin Frau Prof. Dr. Kathleen Hirsch
Ditfurter Weg 24
06484 Quedlinburg 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

 

Weiterbildung