Haus am Teich

Lage der Einrichtung

Das »Haus am Teich« befindet sich am Rande von Ballenstedt in ruhiger Lage am Waldrand. In der Außenanlage mit altem Baumbestand und großem Teich finden die Heimbewohner Ruhe und Entspannung. Das Grundstück bietet darüber hinaus Gelegenheit für Gartenarbeiten, Tierhaltung, sportliche Aktivitäten sowie weitere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.Das Stadtzentrum von Ballenstedt erreicht man in ca. 15 Gehminuten.

Ballenstedt zählt etwa 8.000 Einwohner. Es ist eine historisch bedeutende Stadt am Nordrand des Harzes im Landkreis Quedlinburg.Die Kreisstadt Iiegt 13 km entfernt und ist gut mit Nahverkehrsmitteln erreichbar. Sowohl Ballenstedt, wie auch Quedlinburg, mit ihren Sehenswürdigkeiten sind Teil einer uralten Kulturlandschaft an den bewaldeten Ausläufern des Harzes und liegen an der »Straße der Romanik«.

Informationsflyer - Haus am Teich (Wohnheim für seelisch behinderte Menschen)

Personenkreis

In unserer Einrichtung leben erwachsene Menschen, die an einer chronischen psychischen Er­krankung leiden und daher eine intensive Förderung, Betreuung und Tagesstrukturierung benötigen.Diese Menschen können weder ambulant noch teilstationär ausreichend versorgt werden und benötigen daher eine Betreuung rund um die Uhr. Die Bewohner finden im »Haus am Teich« ein neues Zuhause, ohne bisherige Kontakte und soziale Bindungen aufgeben zu müssen.

Ziele

Ziel der individuellen Förderung in unserer Einrichtung ist es, ein möglichst hohes Maß an Verbesserung der Lebensqualität, der Selbständigkeit in der Lebensführung und Alltagsbe­wältigung zu erreichen. Die Auseinandersetzung mit der Krankheit ist dabei sehr wichtig. Eine Vermeidung stationärer Behandlungen (Krankenhaus) wird angestrebt.

Betreuungsinhalte

  • Ergotherapie: Umgang mit Medien / PC, Arbeiten mit Holz, Arbeiten mit Ton, Garten­arbeiten, verschiedene andere Materialtechniken
  • Training lebenspraktischer Fähigkeiten (Kochen, Einkaufen, Wäschepflege)
  • Alltagsbegleitende Maßnahmen
  • Entspannungs- und Konzentrationstraining
  • Lichttherapie
  • Musiktherapie
  • Gesprächsangebote
  • Gesundheitsförderung und -erhaltung, wie z. B. Ausführen ärztlicher oder therapeuti­scher Verordnungen, Absprache und Durchführung von Arztterminen, Beobachtung undÜberwachung des Gesundheitszustandes, enge Zusammenarbeit mit der Institutsam­bulanz der Psychiatrischen Abteilung des Klinikums Quedlinburg
  • Unterstützung bei der Organisation des Zusammenlebens in der Gemeinschaft
  • Beratung und Hilfe bei sozialen Problemen
  • Freizeitangebote (Tagesausflüge, Kinobesuche, Theaterbesuche, Kegeln, Wandern, Schwimmen, Saunabesuche, Reiten, gemeinsame Urlaubsfahrten, etc.)

Aufnahmevoraussetzungen

  • Grundanerkenntnis über seelische Behinderung
  • Kostenanerkenntnis vom überörtlichen Sozialhilfeträger
  • Volljährigkeit
  • Mitwirkungsbereitschaft 

Perspektive

Das Heim kann für einige Bewohner zum Zuhause werden; anderen soll es die Möglichkeit bieten, sich mittel- oder langfristig auf ein Leben außerhalb der Einrichtung vorzubereiten.

Gesetzlicher Qualitätsbericht

An dieser Stelle können Sie sich den Gesetzlichen Qualitätsbericht der zuständigen Behörde nach dem Gesetz über Wohnformen und Teilhabe des Landes Sachsen-Anhalt (Wohn- und Teilhabegesetz - WTG LSA für das Jahr 2012 einsehen bzw. das PDF-Dokument (2,45 MB) downloaden.

WTG LSA für das Jahr 2012 als pdf-Datei

WTG LSA für das Jahr 2013 als pdf-Datei