Pflegeüberleitung

Die Pflegeüberleitung verstehen sich als Schnittstelle zwischen Klinikaufenthalt und der Situation nach der Entlassung. Durch sie soll gewährleistet werden, dass die Versorgung von kranken und pflegebedürftigen Patienten auch nach der Krankenhausentlassung kontinuierlich weitergeht. Die Mitarbeiter bieten Patienten, Angehörigen und Bezugspersonen individuell Beratung und Unterstützung an. 

Was bedeutet Pflegeüberleitung?

  • Sicherung und Organisation einer bedarfsgerechten Versorgung bei Entlassung für hilfe- und pflegebedürftige Personen 
  • Vermeidung von Versorgungslücken aufgrund der Entlassung durch gezielten Informationsfluss an die weiterversorgenden Angehörigen, Pflegeeinrichtungen und Hausärzte

Was können wir für Sie tun?

  • Wir helfen Ihnen bei allen Unsicherheiten vor der Entlassung durch Information, Anleitung, Schulung von Patienten und Angehörigen.
  • Wir beraten, wenn Sie Pflege und Hilfe zu Hause benötigen.
  • Wir vermitteln Ihnen einen fachgerechten Pflegedienst.
  • Wir organisieren Pflegehilfsmittel (z. B. Pflegebett, Toilettenstuhl, Badelifter).
  • Wir bauen Unsicherheiten ab, indem wir eng mit den Angehörigen zusammenarbeiten.
  • Wir ermöglichen eine Pflegeübergabe am Patientenbett, um Informationen direkt weitergeben zu können.

Außerdem arbeitet die Pflegeüberleitung eng mit dem Sozialdienst zusammen. Alles Gute für Ihre Gesundheit wünscht Ihnen das Team der Pflegeüberleitung.

 

Team

Team

Klinikum Quedlinburg
Ditfurter Weg 24, 06484 Quedlinburg

  • Franka Busch Tel.: (0 39 46) 909-18 12
  • Juliane Baudisch  Tel.: (0 39 46) 909-1812

Klinikum Wernigerode
Ilsenburger Straße 15, 38855 Wernigerode

  • Tel.: (0 39 43) 61-4510

Sprechzeiten

Sprechzeiten

  • Montag - Freitag: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr
  • Für persönliche Beratungsgespräche vereinbaren Sie telefonisch einen Termin oder sprechen Sie die Schwestern auf Ihrer Station an, damit wir genügend Zeit für Ihr Anliegen haben.