Hautkrebszentrum Harz

Eine der größten Herausforderungen der heutigen Medizin ist die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen, die in der Bundesrepublik Deutschland mit ca. 210.000 Todesfällen jährlich nach den Herz-Kreislaufkrankheiten den zweiten Platz in der Rangfolge der Todesursachen einnehmen. Um dieser Herausforderung Rechnung zu tragen wurde im Sommer 2008 der Nationale Krebsplan, eine Gemeinschaftsinitiative der Bundesregierung, der Deutschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren, ins Leben gerufen. Ein zentraler Punkt dieser Initiative ist neben der Krebsfrüherkennung die Schaffung neuer onkologischer Versorgungsstrukturen. Dazu gehört die Bildung von so genannten Krebszentren.

Die Klinik für Dermatologie und Allergologie des Klinikums Quedlinburg GmbH hat deshalb als eine der ersten in Deutschland das interdisziplinäre Hautkrebszentrum Harz gegründet. Hier werden Patienten, die an verschiedenen Formen von Hautkrebs erkrankt sind, von einem Spezialistenteam behandelt.

Unser größtes Anliegen ist die persönliche Fürsorge und Zeit, die wir uns nehmen, um Ihnen bei der Bewältigung Ihrer schweren Erkrankung nicht nur medizinisch, sondern auch menschlich beizustehen. Wir betrachten Sie in Ihrer gesamten Persönlichkeit und versuchen Ihnen nicht nur Arzt oder Schwester, sondern auch Freund und Partner zu sein.

Detailierte Informationen erhalten Sie auf der Website des Hautkrebszentrum Harz.
Website Hautkrebszentrum Harz

Mit den besten Wünschen für eine baldige Genesung.

Ihr Prof. Dr. med. Jens Ulrich
Chefarzt der Klinik für Dermatologie und Allergologie
und Leiter des Hautkrebszentrums Harz